Ohne Customer Support, ohne uns! Bei uns gibt es echte Beratung von echten Menschen. Klingt komisch, ist aber wirklich nicht überall Normalität. Unsere dogado Experts sind für dich da. Denn mit unserem Prinzip „Echter Service” stehen wir als verlässlicher Partner jederzeit an deiner Seite. Wir unterstützen dich. Und eine ganz wichtige Rolle in diesem Experten-Team spielt Sebastian. Wir stellen ihn und sein Aufgabengebiet vor.

Inhalts­ver­zeichnis

Wer bist du und was sind deine Aufgaben in der dogado group? 

Mein Name ist Sebastian Nawrot und ich bin stellvertretender Leiter des Customer Service und Ausbilder bei der dogado group am Standort Dortmund. 

Hier kümmere ich mich um unsere Auszubildenden Fachinformatiker. Ich begleite Umschulungen, Praktika und arbeite neue Mitarbeiter ein. 

Wie und wann hast du zu dogado gefunden? 

Nach meinem Realschulabschluss habe ich eine Ausbildung zum IT-System-Elektroniker gemacht. Anschließend habe ich 12 Jahre für die DB gearbeitet. Seit 2017 bin ich bei dogado.

Was machst du gerne in deiner Freizeit? Kannst du ein bisschen zu dir erzählen? 

In meiner Freizeit bin ich viel mit meinen Kindern unterwegs, wir reisen viel gemeinsam und gehen wandern. Ich persönlich bilde mich in meiner Freizeit weiter und schraube an Autos. 

Was macht dir an deiner Arbeit besonders Spaß?  

Der Umgang mit Kunden, die Arbeit mit Azubis und Co. Das ist sehr abwechslungsreich – Kein Tag ist wie der andere. Ich mag den persönlichen Austausch und das Arbeiten im Team.

Wieso dogado? 

Hier herrscht ein einmaliger Spirit. Als ich vor 5 Jahren bei dogado begonnen habe, waren wir ca. 60 Mitarbeitende an zwei Standorten. Nun sind wir über 500 Kolleg:innen europaweit.  

Bei uns herrscht eine spannende Dynamik und es macht riesigen Spaß das Wachstum der group mit voranzutreiben. 

Deine Tätigkeit in drei Worten:  

Ausbildung – Weiterbildung – Kundenservice 

Team Homeoffice oder Team Office? 

Definitiv Team Office! Wir haben im Office Dortmund super ausgerüstete, moderne Arbeitsplätze mit höhenverstellbaren Schreibtischen. Ich kann hier gut und fokussiert arbeiten und liebe den persönlichen Umgang mit meinen Kolleg:innen. Das Einarbeiten von neuen Mitarbeitenden ist so natürlich auch viel einfacher und schöner im direkten Austausch.  

Team Obstkorb oder Team Kuchen? 

Auch wenn beides zur Genüge vorhanden ist, bleibe ich bei „Team Kaffee”.

Wenn du auch mal hier in einem Interview erscheinen möchtest. Schau auf unserer Karriereseite vorbei!

Job gefällig?

Bewertung des Beitrages: Ø2,0

Danke für Ihre Bewertung

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden & Arbeits­kol­legen

Facebook Twitter LinkedIn WhatsApp